Buchstabenmangel.

Dass sie nicht raucht, lässt sich an ihrem ungeschickten Umgang mit den dazu nötigen Utensilien unschwer erkennen. Offensichtlicher Routinemangel. Sie scheint, wenn auch eher instinktiv, Abstand halten zu wollen von dieser Form der Rauchzeichenerzeugung. Möglicherweise versucht sie zu vermeiden, auf ihre Position allzu deutlich hinzuweisen.

Auch mit den individualisierte Nebelschwaden ausstoßenden E-Zigaretten, die in repräsentativer Auswahl vor ihr aufgereiht liegen, mit diesen Heizspiralen, die Flüssigkeiten von zweifelhafter Rezeptur in parfümierte Mikrowolken verwandeln, fremdelt sie offensichtlich. Das hatte den Menschen aber wohl nicht gestört, der ihr den Ferienjob gab. Wahrscheinlich rechnete er mit einem durchschnittlichen Grundsexismus seiner potentiellen Kundschaft: Junge Frauen verkaufen gut. Egal was.

Nun steht sie etwas schräg und als Irritation der ansonsten für alle gewohnten Situation an dieser Straßenkreuzung herum mit ihrem Werbe- und Verkaufsstand für E-Zigaretten.

Als dieser Typ – gehörige O-Beine, Haltung mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall im Nackenbereich, Jeans und Jacke mit Alterserscheinungen, die sagen wollen „Ich wohne hier!“ – als dieser Typ zwar bestimmten Schrittes, aber nicht wirklich aggressiv, eher mit einem angedeuteten Lächeln der Souveränität auf sie zugeht und ohne ein Wort zu sagen seine erst zu zwei Dritteln aufgerauchte konventionelle Filterzigarette nahezu genüsslich in den Werbeunterlagen ausdrückt, die sie laut Arbeitsvertragskonditionen in stets hinreichender Menge auszulegen hat, versteht sie die Welt nicht mehr.

Wie wenig sie dieser Job von Anfang an interessiert hatte, abgesehen vom damit zu verdienenden Geld, war an der mangelnden Sorgfalt erkennbar, die sie ihrer Tätigkeit entgegenbrachte. Ansonsten wäre ihr schon morgens, beim Aufbau des Standes aufgefallen, dass jemand – wer und wann auch immer – beim groß auf der Werbefläche prangenden Artikelnamen The Smoke Heater mit Akribie und nicht geringem Energieaufwand das e nach dem H weggerubbelt hatte.

(30.01.2024)



Diesen Blogbeitrag zitieren
Achim Landwehr (2024, 8. März). Buchstabenmangel. Von Welt. Abgerufen am 12. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/vzql

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search